Disclaimer: Diese Seite enthält Affiliate Verlinkungen. Wir erhalten möglicherweise eine Vergütung wenn Sie über diese Verlinkungen Einkäufe tätigen. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Berichterstattung und hilft uns weiter tolle Inhalte für Sie zu produzieren. Die Inhalte dieser Website sind rein informativer Natur und stellen keinen Ersatz für professionelle oder medizinische Hilfe dar. Sprechen Sie bitte ausnahmslos immer vorher mit einem Arzt bevor sie Änderungen in ihren Ernährungsgewohnheiten durchführen, planen Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, oder die Informationen auf dieser Website in die Tat umsetzen möchten! Ergebnisse können von Person zu Person variieren und sind nicht garantiert, typisch oder impliziert. Wir sind nicht haftbar für Schäden, egal welcher Art, welche durch die Inhalte dieser Website entstehen können.

Die größten Fehler wenn Sie versuchen Hüftfett zu verlieren

 

 

Wenn Sie als Frau auf der Mission sind, Hüftspeck zu verbrennen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie auf dem Weg dorthin ein oder zwei (oder mehr) Fehler machen. Ich sehe das immer und immer wieder, und doch knacken nur wenige Frauen den Gewichtsverlustcode tatsächlich.

Es muss wirklich nicht so kompliziert sein, wie es scheint. Wenn man lernt, was diese Fehler sind, kann man sie schnell hinter sich lassen und auf dem Weg zu besseren Ergebnissen vorankommen. Sehen wir uns vier Fehler beim Fettabbau an der Hüfte an, die Sie kennen müssen.  

 

 

Crash-Diäten

 

Wenn 1400 Kalorien gut sind, müssen 1000 besser sein, oder? Falsch. Ihr Körper braucht Brennstoff, um Hüftfett richtig zu verlieren. So seltsam es auch klingen mag, wenn Sie Ihre Kalorien zu weit zurückschrauben, klammert sich Ihr Körper einfach an das Fett, das er hat, und macht einen weiteren Hüftfettabbau unmöglich. Wie kann man also Hüftfett verlieren?

Sie sollten ein moderates Kaloriendefizit verwenden, und noch besser Ihre Hormone auf optimale Fettverbrennung einstellen. 

 

 

 

Keine vorausschauende Planung

 

Ein weiterer großer Fehler, den viele Menschen machen, ist das Versäumnis, vorausschauend zu planen. Sie denken über ihre nächste Mahlzeit nach, etwa eine Stunde bevor diese Mahlzeit stattfindet. Oft liegt das daran, dass sie beschäftigt sind und einfach keine Zeit haben, all das Kochen zu erledigen. Wenn Sie jedoch Ergebnisse sehen wollen, müssen Sie im Voraus planen.

Der Trick besteht darin, ein Gewichtsabnahmeprogramm zu verwenden, das keine übermäßig komplexen Mahlzeiten erfordert, die bedeuten, dass Sie jeden Tag Stunden in der Küche verbringen. Keine Frau kann damit umgehen – Sie haben ein Leben zu führen. Aber mit einem Diätplan, der die Planung im Voraus einfach macht, haben Sie eine viel bessere Chance, bei Ihrem Speiseplan zu bleiben. Sie sollten sich nie fragen, “was Sie essen sollen”, wenn der Hunger zuschlägt, sonst kommen Sie in Versuchung, etwas zu essen, was Sie nicht essen sollten.    

 

 

 

 

Mit Ausdauertraining übertreiben

 

hip fat

 

Wenn es eine Sache gibt, die die meisten Frauen gemeinsam haben, dann sind es die Stunden, die sie an Kardiogeräten verbringen. Während ein gewisses intelligentes Cardiotraining (wie z.B. Sprinttraining) für den Fettabbau vorteilhaft sein kann, müssen Sie sich wirklich nicht an das Laufband, Fahrrad oder den Ellipsentrainer ketten. Tatsächlich kann dies mehr schaden als nützen.  

Was Sie stattdessen brauchen, ist ein grundlegendes Krafttrainingsprogramm, das sich auf die wichtigsten Hebungen konzentriert, die Sie stärker machen. 

 

 

Den Prozess überkomplizieren

 

Schließlich ist der letzte große Fehler, den viele Frauen machen, die Überkomplizierung ihres Programms. Sie finden einen Ernährungsplan mit einer Million Regeln und Vorschriften, die sie befolgen müssen, und fragen sich dann, warum sie sich nicht daran halten und es nicht funktioniert. Einfachheit ist am besten. Mit ein paar klugen Richtlinien, die Sie leicht in Ihrem Leben umsetzen können, können Sie auf dem Weg zu besseren Ergebnissen sein. Fettabbau ist keine Raketenwissenschaft.

Alles läuft darauf hinaus, Ihren Körper mit der richtigen Auswahl an Nahrungsmitteln und der richtigen Energiemenge zu versorgen, um die Freisetzung von Energie aus den Körperfettzellen zu fördern und ein optimales hormonelles Umfeld für den Fettverlust zu schaffen.  

 

 

EIn optimales hormonelles Umfeld ist unerlässlich für einen nachhaltigen Gewichtsverlust. Um dies zu unterstützen, empfehlen wir die Einnahme von Trimtone. Trimtone wurde speziell für Frauen konzipiert um ein optimales hormonelles Milieu für maximale Fettverbrennung zu schaffen. Über 100.000 Frauen haben bereits erfolgreich und nachhaltig mit Trimtone Gewicht verloren. 

 

 

Geheimnisse für nachhaltigen Gewichtsverlust

 

Sie möchten Ihre Ernährung auf Nahrungsmittel konzentrieren, die langsam abgebaut und verdaut werden. Magere Proteine in Verbindung mit faserigen Kohlenhydraten sind die beste Wahl, dicht gefolgt von kleinen Dosen von Nahrungsfett. Die Kalorien im Fett summieren sich zwar schnell, aber eine kleine Menge, die Ihrer Ernährung hinzugefügt wird, kann Wunder wirken, um den Hunger besser in den Griff zu bekommen und Ihnen eine Antwort darauf zu geben, wie Sie Hüftfett verlieren können. 

 

Kurzfristige Ziele setzen

Ziehen Sie schließlich in Betracht, einige kurzfristige Ziele zu setzen. Überlegen Sie sich, was Sie innerhalb der nächsten zwei oder drei Wochen erreichen wollen. Viel zu viele Menschen haben eine langfristige Sicht auf das, was sie in einem Jahr zu erreichen hoffen, aber es ist zu leicht, dieses Licht am Ende des Tunnels aus den Augen zu verlieren.  

Konzentrieren Sie sich stattdessen auf das Hier und Jetzt.  Seien Sie geduldig, aber fixieren Sie sich gleichzeitig nicht zu weit in die Zukunft. Sonst verlieren Sie nur Ihre Motivation und geben auf.

 

 

Die 3 Fettabbau-Nahrungsmittel, die Ihre Ergebnisse sabotieren

 

Haben Sie das Gefühl, dass Sie bei Ihrem Ernährungsplan alles richtig machen, aber immer noch nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen?   Viele Menschen befinden sich in dieser Situation. Sie arbeiten hart an ihrer Herangehensweise und achten darauf, ihre Ernährung buchstabengetreu einzuhalten. Aber dennoch stimmt etwas nicht.

Die Skala geht einfach nicht nach unten, und sie bekommen nicht die Ergebnisse, die sie sich erhofft haben. Was ist los?   Oftmals liegt das große Problem nicht in ihrem Bemühen oder ihrer Motivation. Das Problem ist, dass sie bestimmte Nahrungsmittel in ihren Ernährungsplan aufnehmen, die ihre Ergebnisse sabotieren.  

Oft sind diese Nahrungsmittel als Fettabbau-Nahrungsmittel gedacht, aber sie sind es nicht wirklich. Stattdessen halten sie Sie vom Erfolg ab.   Was sind diese Nahrungsmittel? Lassen Sie uns drei Nahrungsmittel durchgehen, die Sie sofort aus Ihrer Ernährung streichen müssen.    

 

Fruchtjoghurt aus dem Supermarkt

Joghurt mit Fruchtaroma ist ein Favorit unter vielen Abnehmfreudigen, aber sie wissen kaum, dass sie jedes Mal, wenn sie einen kleinen Behälter essen, in Bechern von Zuckerbomben graben.  

Wenn Sie sich das nächste Mal Ihren Lieblingsjoghurt aussuchen, überprüfen Sie den Zuckergehalt. Vielleicht sind Sie nur überrascht, dass pro Portion 15 oder mehr Gramm Zucker enthalten sind. Natürlich können Sie die zuckerfreien Sorten kaufen, aber dann nehmen Sie eine Reihe unerwünschter künstlicher Süssstoffe zu sich, die genauso schlecht für Sie sein können.  

Entscheiden Sie sich stattdessen für einfachen griechischen Joghurt. Süßen Sie ihn selbst, indem Sie eine Handvoll frischer Beeren hinzufügen.    

 

Fettfreie Produkte

Als nächstes auf der Liste der Lebensmittel, die Sie aus Ihrem Ernährungsplan herausnehmen möchten, stehen alle Produkte, die “fettfrei” hergestellt werden. Diese geben auf dem Etikett oft an, dass sie fettfrei sind, und sind stolz darauf.  

Aber fragen Sie sich: Wenn das Fett entfernt wird, was wird dann hinzugefügt? Irgendetwas musste hinzugefügt werden, sonst würden diese einfach nicht gut schmecken. Die Antwort darauf ist Zucker. Diesen Lebensmitteln wurde schon oft Zucker zugesetzt, und das ist es, was bewirkt, dass sie immer noch ansprechend schmecken. Und wenn Sie versuchen, Körperfett zu verlieren, ist Zucker genauso schlecht – wenn nicht sogar schlechter – als Fett.

 

Die falschen Eiweiß-Riegel

Schließlich sind die letzten Lebensmittel, bei denen Sie darauf achten müssen, dass sie in Ihren Ernährungsplan aufgenommen werden, Proteinriegel. Diese scheinen eine gute Option zu sein, da sie Eiweiß enthalten und Sie wahrscheinlich versuchen, mehr Eiweiß in Ihren Tag zu bekommen. Aber noch einmal: Sie müssen den Zuckergehalt überprüfen.

Die meisten Proteinriegel haben einen Zuckergehalt von 15 Gramm oder mehr pro Riegel. Einige enthalten je nach Kaloriengehalt 30 oder sogar 40 Gramm Zucker. In Wirklichkeit sind diese nicht viel mehr als ein verherrlichter Schokoladenriegel. Sie können zwar ein paar Riegel kaufen, die den Zuckergehalt sehr niedrig halten (fünf Gramm oder weniger pro Riegel), aber Sie müssen nach diesen Riegeln suchen. Seien Sie beim Kauf dieser Riegel vorsichtig.  

Es gibt also drei Lebensmittel, die Sie vielleicht gerade essen und die Ihnen Probleme bereiten könnten. Sind einige davon in Ihrer Ernährung enthalten? 

 

 

 

 

Fazit

 

Wir hoffen, unser Artikel hat Ihnen einen Einblick gegeben, wie Sie Hüftfett loswerden können. Halten Sie sich an die Tipps in diesem Artikel und finden Sie noch weitere Tipps in unserem Blog und Sie werden Ihr Hüftgold schneller los als Sie dachten.